Physical Vapor Transport (PVT)

Das Sublimationswachstum mittels Impfkristall, auch bekannt als physischer Gasphasentransport, stellt eine Modifikation der Lely-Methode dar. Das PVT-Verfahren gilt heutzutage als Standardmethode für das Wachstum von monokristallinem Siliziumkarbid. Aufgrund ihrer hervorragenden Eigenschaften werden durch PVT-Verfahren hergestellte Kristalle vor allem in der Halbleiterindustrie und dem F&E-Bereich genutzt.

Das Verfahren

Beim PVT-Verfahren wird polykristallines Siliziumkarbid (SiC) an der Quelle bei einer hohen Temperatur (1.800 – 2.600 °C) und niedrigem Druck sublimiert. Die entstehenden Partikel aus Silizium und Kohlenstoff gelangen in einem Trägergas (z.B. Argon) durch natürliche Transportmechanismen zum kühleren Impfkristall, wo die Kristallisation aufgrund von Übersättigung stattfindet. Im Gegensatz zur CVD-Methode findet keine chemische Reaktion mit dem Trägergas statt. Der Impfkristall befindet sich gewöhnlich am oberen Ende des Tiegels, um eine Verunreinigung durch herabfallende Partikel zu verhindern.

Anwendungen

Unsere Systeme der PVT-Serie wurden speziell für die Herstellung von Siliziumkarbidkristallen für die Halbleiterindustrie sowie den F&E-Bereich entwickelt.

 

Zu unseren PVT-Anlagen

Kontaktieren Sie uns

Wir setzen auf eine enge und persönliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anregungen gern direkt. Wir melden uns bei Ihnen.

Sofort-Kontakt

slideoutcontact
Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Senden“ akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

PVA Crystal Growing Systems GmbH
Im Westpark 10 – 12
35435 Wettenberg

Telefon: +49 (0) 641/68690-0